Der Ehrenrat besteht aus 3 Mitgliedern, die auf die Dauer von 3 Jahren von der Generalversammlung gewählt werden. Die Mitglieder des Ehrenrates sollen maßgeblich als aktive Schützen oder in der Leitung des Vereins tätig gewesen sein.

( § 16 der Satzung des Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven 1924 e.V. )

Der Ehrenrat

1997 wurde in der ersten Generalversammlung eine überarbeitete Satzung des Bürger-Schützen-Vereins den Mitgliedern vorgestellt und verabschiedet. Damit wurde auch ein neues Organ in den Verein eingeführt. Im § 16 der Satzung wurde der Ehrenrat vorgestellt. Vorzugsweise stellt jedes Corps ein Mitglied. Somit ist er ein neutrales Organ, das bei wichtigen Entscheidungen (etwa Ausschluss eines Mitgliedes) herangezogen werden kann.

Derzeit gehören dem Ehrenrat an:

Grenadiercorps

Heinz Kames

Seine Schützenlaufbahn begann Heinz Kames im Jahr 1949 als er dem Jägerzug „Jungschützen“ beitrat. 1966 wechselte er zum Grenadierzug „Auf und davon“. Erster Hauptmann des Zuges war damals Paul Neukirchen. Anschließend führte Heinz Kames den Zug 18 Jahre lang an Hauptmann an. Die hohe Auszeichnung durch den persönlichen Oberstorden wurde ihm 1997 zuteil.

Seit dem 01. Mai 2006 bekleidet er das Amt des Ehrenratsmitglieds für das Grenadiercorps.

Jägercorps

Peter Füßer

Peter Füßer begann seine Schützenlaufbahn im Jahre 1958 beim Jägerzug "Jungschützen", die sich im Laufe der Jahre und mit fortschreitendem Alter in "Erftschützen" umbenannten. Als Mitglied diese Zuges erlebte er im Jahre 1975/76 den Höhepunkt seiner Schützenkarriere, in dem er auf dem Vogelschuß an der Erftruhe den Holzvogel von der Stange holte. Am 1. Mai 1976 wurde er als Beisitzer in den Gesamtvorstand gewählt. Nach einiger Zeit bereits unterstütze er das damalige Vorstandsmitglied Roman Strek bei der Betreuung der Fackelbauer und so wählte man ihn im Jahre 1997 zum Fackelbaubeauftragten.

2003 wurde er zum Ehrenmitglied des BSV gewählt. Seit dem 01. Mai 2014 bekleidet er das Amt des Ehrenratsmitglieds für das Jägercorps.

Scheibenschützencorps

Rudolf Gehlen

Bereits seit 1949 marschiert Rudi Gehlen in den Reihen des Bürger-Schützen-Vereins mit und schaut auf eine erfolgreiche Schützenkarriere zurück. Wobei das „marschieren“ nicht ganz stimmt, denn von 1969 bis 1980 ritt er an der Spitze des Grenadiercorps als Major und von 1981 bis 1997 als Oberst vor dem gesamten Regiment. Im Schützenjahr 1974/75 repräsentierte er mit seiner Gattin Ilse als Schützenkönig Rudi I.

Nach seinem Rücktritt 1997 als Regimentsoberst wurde Rudi Gehlen einstimmig zum Ehrenmitglied mit dem Titel Ehrenoberst gewählt. Seit dem 01. Mai 2006 bekleidet er das Amt des Ehrenratsmitglieds für das Scheibenschützencorps.

Chronik der Ehrenratsmitglieder

Grenadiercorps

Georg Brotz ( † 2011 )
1996 - 2006

Ernst Broens ( † 1995 )
1994 - 1995

Jägercorps

Franz-Josef Klasen ( † 2013 )
2006 - 2013

Michael Flintz ( † 2013 )
1997 - 2006

Scheibenschützencorps 

Josef Gnichwitz ( † 2006 )
1994 - 2006